Tipps bei Reisedurchfall

Tipps bei Reisedurchfall
1/5

Flüssigkeits- und Elektrolytverlust ausgleichen

Durchfall bedeutet immer auch einen Verlust an Flüssigkeit und Elektrolyten. Daher gilt bei der Behandlung von Reisedurchfall (wie bei jeder Art des Durchfalls): Gleichen Sie diesen Verlust aus! Viel trinken hat oberste Priorität. Geeignet sind zum Beispiel schwarzer Tee oder auch klare Gemüsebrühe. So sorgen Sie sowohl für ein Plus an Flüssigkeit als auch an Salzen. Da Kaffee und Alkohol die Verdauung anregen, sollten Sie diese Getränke tunlichst vermeiden, um den Durchfall nicht noch zusätzlich anzufeuern. Auch Milch ist bei Durchfall unter anderem aufgrund des hohen Fettgehalts ungeeignet.

Wichtig zu wissen: In Regionen mit hohem Durchfall-Risiko (z. B. Afrika, Asien) sollten Sie kein Leitungswasser trinken. Auch Eiswürfel in Getränken sind tabu.

* Anwendungsgebiete: Beschwerden bei akuten Durchfallerkrankungen sowie bei Reisedurchfällen (Vorbeugung u. Behandlung)